Tiger orange kurz

Gespanne

tiger mit Schatten

Die ersten Starrgespanne gab es bei uns schon Mitte der 70er Jahre, damit hat es bei Kalich begonnen, so wie bei vielen anderen Herstellern auch.

Ein kleiner Seitenblick in die Geschichte:

Die Produktpalette umfasste eigene Konstruktionen, vorwiegend für die BMW-2-Ventiler ab -/5, für alle anderen Modelle importierten wir aus Frankreich hochwertige Umbauten von PANDA, PRODUC´SIDE und RDS. Das übliche Programm von EML, EZS, Watsonian, etc. wurde selbstverständlich auch auf die Räder gestellt.

Im Jahr 1991 gab es das erste Motorradgespann weltweit mit G-Kat aus unserer Werkstatt, dass es gut funktionierte bewies eine Testfahrt der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE über eine Strecke von 7000km.

Dann passierte es:

1992 bauten wir den ersten Schwenker, ehrlich gesagt eher etwas widerwillig, weil ein Bekannter ständig mit dieser Idee nervte - aber wir stellten schnell fest:

Das ist unsere Welt!

Die starren Umbauten in unserer Werkstatt wurden weniger, die Zahl  der Schwenker stieg stetig an. Konsequent wie wir nun mal sind haben wir zwischenzeitlich den Bau der Starrgespanne eingestellt, denn es macht wenig Sinn alle Jahre einmal ein Starres aufzubauen, das können andere, die das tagtäglich machen, sicher besser.

Leider hat sich die Weisheit, dass es umgekehrt genauso sein könnte, bei ein paar Mitbewerbern noch nicht verbreitet.

Wir können zwischenzeitlich weit über 100.000 km eigene Chef-Schwenker-Erfahrung vorweisen, haben aber auch eine 6-stellige Kilometerzahl und Spaß auf starren Gespannen gehabt.

Über 350 Schwenker sind von uns unterwegs, wir haben aber auch ca. 150 Starre auf drei Räder gestellt

Wir haben das Herz an den Schwenker verloren, aber trotzdem wissen wir noch immer wie ein Starrgespann funktioniert, wie viel Spaß es machen kann, verstehen die Fahrphysik dieser Fahrzeuge und können sie jederzeit recht ordentlich bewegen.

© Ralph Kalich 2016