Tiger orange kurz

Suzuki Schwenker

tiger mit Schatten

Suzuki, einer der großen japanischen Hersteller, war zur Zeit des Motorradbooms in den siebziger Jahren schwerpunktmäßig mit kräftigen Zweitaktern auf dem Markt. Eine der bekanntesten war die GT750, genannt Wasserbüffel. Wie die Mitbewerber wechselte auch Suzuki  in den Viertaktmarkt, bot schon 1988 mit der GSX1100F einen superstarken tourentauglichen Vierzylinder an und kippte als erster Hersteller mit der Hayabusa die 300 km/h Grenze. Dieser schnelle “Falke” ist nicht schwenkertauglich, interessanter ist da die Mitte der Neunziger erschienene  Bandit 1200. Bis heute ist es eines der Motorräder, die im Preis-Leistungsverhältnis kaum zu übertreffen sind.

Wie der Mitbewerber HONDA deckt auch Suzuki einen breiten Markt ab, von kleinen Roller, der Enduro, Cruisern,  über das Allround-Mopped bis zum Supersportler gibt es fast alles beim Suzuki-Händler.

Wir teilen aus Gründen der Übersichtlichkeit wieder auf in Straße und Reiseenduro.

K800_6-Schwenker 002
K800_08-IMG_4258

© Ralph Kalich 2016